3 Fragen an Jens Bochmann

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Es geht weiter mit unserem Format „3 Fragen an…“; Heute mit Jens Bochmann, ehemaliger Spieler des FC Land Wursten:

  1. Welches Erlebnis war in der Zeit beim FC Land Wursten für dich am schönsten?

Das schönste Erlebnis beim FC Land Wursten war für mich der souveräne Gewinn des Pokals. Wir haben unserem damaligen Gegner TSV Hollen-Nord keine Chance gelassen, weil alle 18 Kaderspieler mehr als heiß auf diese Partie waren. Leider war das Pokalfinale auf einem Mittwochabend angesetzt, sodass wir gegen 01:00 die Sportanlage in Bülkau verlasen mussten. Dennoch sind einige direkt von der After-Show-Party in Dorum zur Arbeit gefahren. Es war für mich fussballerisch eine wirklich tolle Zeit, da man sich als Stürmer nichts besseres vorstellen kann als Mahmut Adibelli auf der 10 und Paddy Holst auf der 6 hinter sich zu haben. So kam es auch, dass ich in der ersten Halbserie für den FCLW über 20 Tore wettbewerbsübergreifend erzielen konnte. Es hat in dieser Zeit einfach alles funktioniert. Gesellschaftlich können wir sicherlich noch die Saisonabschlussfahrt nach Düsseldorf und Mallorca nennen. Aber auch alle Kabinenfeiern freitags nach dem Training und sonntags nach dem Spiel. Da geht ein besonderer Dank an meinen Freund Yannick Lassmann. Er hat mir eine Geschichte beschert, die ich nie wieder vergessen werde 😉

2. Verfolgst du das Geschehen beim FC Land Wursten noch weiterhin?

Ja, natürlich verfolge ich das Geschehen beim FC Land Wursten auch weiterhin. Ich habe sehr viele Freunde beim FC Land Wursten gefunden mit denen ich immer noch engen Kontakt habe. Wir haben sogar aus Spielern der ersten und zweiten Herren einen Kegelclub gegründet und konnten auch schon einmal nach Fintel. Hoffentlich können wir das in Zukunft, wenn es COVID-19 wieder zulässt noch oft wiederholen. Ebenfalls spielen wir mit dem FC Wanna/Lüdingworth in der gleichen Liga und wurden sogar gemeinsam in die Nord-Staffel gelost. Somit ist es unerlässlich, dass man sich noch mit dem FC Land Wursten auseinandersetzt. Ich finde den eingeschlagenen Weg mit Michael Zander an der Linie echt super. Er kennt den Verein wie kein Zweiter und es kommt hinzu, dass er auch mal aus der Haut fahren kann und dadurch seine Jungs heiß machen will. Dennoch muss es immer ein Gleichgewicht im Team geben zwischen jungen und erfahrenen Spielern.

3. Wer ist der beste Spieler mit dem du je zusammengespielt hast?

Ich denke, dass Mahmut Adibelli der beste Spieler war mit dem ich je zusammengespielt habe. Er hat einfach alles was ein Fuballer braucht: Technik, einen Antritt, Schnelligkeit, Schusskraft und Zweikampfstärke (es fehlt wirklich nur Bierdurst zum absoluten Topspieler). Es macht einfach Spaß ihm beim Fußballspielen zuzusehen. Wäre er ein bisschen weniger aufbrausend auf dem Platz und mannschaftsdienlicher in den richtigen Situationen, dann würde es für ihn höher als Oberliga gehen.

3 Fragen an Jens Bochmann