3 Fragen an Sebastian Steeg

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Es geht weiter mit unserem Format „3 Fragen an…“; Heute mit Sebastian Steeg, ehemaliger Trainer unserer 2. Herren und Spieler unserer Ü32:

1. Welches Erlebnis war in der Zeit beim FC Land Wursten für dich am schönsten?

Das ist eine schwere Frage, weil ich auf viele tolle Erlebnisse zurückblicken kann.  Letztendlich war es jedoch das von Lukas Strache und Dennis Puschies zusammengestellte Video von unserer Meistersaison 2016/2017. Als ich das Video das erste Mal gesehen habe, hatte ich Gänsehaut.

2. Verfolgst du das Geschehen beim FC Land Wursten noch weiterhin?

Ja, das habe ich letztendlich ununterbrochen verfolgt. In dieser Saison habe ich mir einige Spiele der Herrenmannschaften und auch der Damenmannschaft angeschaut. Ich stehe mit vielen alten Weggefährten noch in Kontakt. Ich hoffe, dass wir uns bald mal wieder zu einer legendären „Besprechung“ treffen können. Der Erfinder der „Besprechung“, Achim Hildebrandt“, darf dabei natürlich nicht fehlen.

3. Welcher Spieler, den du trainiert hast, hat für dich die stärkste Entwicklung genommen?

Die stärkste Entwicklung genommen hat Lukas Strache. Lukas vereint Komponente in sich, die man allgemein braucht, um sich im Leben weiterzuentwickeln. Ehrgeiz, Leidenschaft, Disziplin. Talent alleine reicht nicht. Am Anfang war Lukas unter mir kein unumstrittener Stammspieler. Mit der Zeit führte kein Weg mehr an ihm vorbei. Wie kein Zweiter konnte Lukas sich in eine Partie beißen, auch wenn es mal nicht so lief wie gewünscht. Seine cholerischen Ausbrüche hat er durch seinen beherzten Einsatz als Cocktailmixer bei zwei „süffigen“ Cocktailabenden wettgemacht.

3 Fragen an Sebastian Steeg